Menu:

Tangomusik für Tänzer

Zur Musik tanzen! ©

Joaquín Amenábar spielt Bandoneón als Solist und auch mit seinem Tangoorchester "Orquesta Típica de la Guardia Vieja". Er tanzt Tango seit 1994. Er hat beide Disziplinen zusammengebracht und eine absolut einmalige und praktische Methode geschaffen, Tangomusik für Tänzer ohne musikalische Ausbildung zu unterrichten.

Dieser systematische und didaktische Prozess, der keine musikalisch technische Sprache benutzt, erlaubt es den Tänzern, die einfachsten rhythmischen Einheiten bis hin zu den kompliziertesten zu erlernen, auch wenn sie keine musikalische Ausbildung haben.

Viele verschiedene Kurs-Niveaus ermöglichen Tänzern aller Niveaus diese Workshops zu besuchen. Das erste Kurs-Niveau eignet sich gut als erste Tangostunde für die Tänzer, bevor sie sich mit Schritten und Figuren beschäftigen.

In den Workshops werden keine Schrittfolgen unterrichtet. Die Kurse bestehen zu 90 % aus praktischer Arbeit. Bei diesen Kursen muß man keine schwierigen Schritte oder Figuren beherrschen, um die Workshops mit machen zu können, unabhängig von dem Kursniveau.

Für Profis, Fortgeschrittene und Lehrer gibt es auch anspruchsvolle Kurse wie z.B.: verschiedene Typen von Synkopen, "Off-beat," unregelmäßige Strukturen, sowie Choreographie-Planung ausgehend von der Musik.

Des weiteren bietet er auch Lehrer-Ausbildung als Musikunterrichtung für Tänzer an.

Nach zehn Jahren Arbeit auf diesem Gebiet hat Joaquín jetzt sein Buch und DVD "Tango: Zur Musik tanzen!" publiziert. Die Tänzer können jetzt selbst zu Hause oder mit ihrem Lehrer alle möglichen rhythmischen Varianten der Tangomusik üben. Lehrer können auch Tangomusikdidaktik lernen, um es in ihrem Tangounterricht anzuwenden. Diese einmalige Kombination von Lehrbuch und DVD mit Erklärungen, Graphiken, Audioübungen und Videos, ist ein ausgezeichnetes Werkzeug fúr diese Arbeit.

Joaquín Amenábar unterrichtet seit 1998 Tangomusik für Tänzer unter anderem in folgenden Ländern: Deutschland: Nürnberg, Stuttgart, Berlin, München, Kiel, Bochum, Hamburg, Rostock, Hannover; Neuseland: Wellington, Christchurch und Auckland; Australien: Canberra, Melbourne, Sidney und Adelaide; USA: Chicago, San Diego und San Francisco; Türkei: Istanbul; Großbrittanien: London, Bristol, Cardiff, Birmingham, Totnes, Exeter, Glasgow und Edinburgh; Italien: Roma, Neapel und Peruggia.

Außer Spanisch spricht er fließend Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Portugiesisch. Daher werden die Kurse in der lokalen Sprache unterrichtet.